Erfinderlabor Hochleistungsmaterialien
MINT FOR FUTURE

Erfinderlabor Oberstufe

vom 22.05.2023 bis 14.07.2023

Darmstadt (22.-26. Mai 23), Marburg (10.-14. Juli 23). Bewerbungen von hessischen Schüler:innen mit herausragenden Schulleistungen sind bis zum 27. Februar möglich

In Kooperation mit der TU Darmstadt, der Philipps-Universität Marburg, Merck, dem Hessischen Kultusministerium, der Hessischen Landesenergieagentur,dem Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, dem Verband der Chemischen Industrie Hessen und Spektrum der Wissenschaft lädt das ZFC auch in diesem Schuljahr zu zwei Erfinderlaboren ein.  


Bewerbungsschluss ist Montag, der 27. Februar 2023 


Erfinderlabore für hessische Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase mit herausragenden Schulleistungen

   

  1. 33. Erfinderlabor: Hochleistungsmaterialien für die Zukunft: 22. – 26. Mai 2023 in Darmstadt (TU Darmstadt, Fachbereich Materialwissenschaft; Merck)  Anreise am 21. Mai nachmittags  
  2. 34. Erfinderlabor: Erneuerbare Energien und Wasserstoff: 10. – 14. Juli 2023 in Marburg (Philipps-Universität Marburg, Fachbereiche Chemie und Physik) Anreise am 09. Juli nachmittags 

      

Das Zentrum für Chemie bietet in jedem Erfinderlabor jeweils acht Schülerinnen und acht Schülern der Qualifikationsphase aus Hessen mit herausragenden Schulleistungen die Möglichkeit, sich eine Woche lang in Teams praktisch mit Fragestellungen zur Energiewende zu beschäftigen. Die Teams werden von wissenschaftlichen Mitarbeiter:innen des jeweiligen Fachbereichs der Universität betreut und bekommen so einen Einblick in die aktuelle Forschung und die Arbeit im Labor. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden übernommen.  


Die Arbeitsergebnisse werden abschließend entweder in einer virtuellen Veranstaltung oder in einer Präsenzveranstaltung je nach Pandemielage einem ausgewählten Publikum vorgestellt  


Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen folgende Voraussetzungen erfüllen: 

  1. herausragende Schulleistungen (Auswahlkriterium: Notendurchschnitt aller Fächer) 
  2. Teamfähigkeit und ein ausgeprägtes Sozialverhalten 
  3. ein großes Interesse an Berufsfeldern im MINT-Umfeld   
  4. eine rasche Auffassungsgabe  
  5. selbstständiges Denken und Handeln 
  6. fundierte Erfahrungen im Präsentieren 

 

Pro Erfinderlabor kann jede Schule fünf Bewerber vorschlagen. Eine Bewerbung einer Schülerin oder eines Schülers für mehrere Erfinderlabore ist möglich, wobei in der Regel nur die Teilnahme an einem Erfinderlabor bewilligt werden kann. Prioritäten sollten genannt werden.  

Das ZFC ist bemüht, Schülerinnen und Schüler von möglichst vielen Schulen zu berücksichtigen.

Aufgrund der großen Zahl an Bewerber:innen sind die Noten des aktuellen Zeugnisses ein wichtiges Zulassungskriterium.

Partner dieser Veranstaltung

Logo TU Darmstadt
Logo LEA 2022
Merck
Logo Spektrum der Wissenschaft
Logo Philipps_Universität Marburg
HMWEVW
Hessische Kultusminsterium
Logo-Technologieland-Hessen
h2bz_Logo
Fonds der Chemischen Industrie
VCI Hessen neu
Logo Chemikum Marburg